Gedanken zu Weihnachten

 Ein kleines Kind kommt unter ärmlichen Verhältnissen in sein Reich als König

Gedanken zu Weihnachten

 

Weihnachten erinnern wir uns daran:

Ein kleines Kind kommt unter ärmlichen Verhältnissen in sein Reich als König. Nicht als Erwachsener, der schon etwas zu sagen hätte, nicht als Machtmensch, der vielleicht sogar ein Privatflugzeug hat, nein, der Herrscher kommt als kleines, wehrloses, bedürftiges Kind in die Welt.

Weihnachtsgedanken 2021

 Liebe Besucherin und Besucher unserer Homepage!  

 

Charlie Chaplin hat in einem Film „der große Diktator“ aus dem Jahr 1940 eine Rede gehalten, in der die Lebensgrundhaltung und das Regierungsprogramm von diesem König, das wir an Weihnachten feiern, vorkommen. Er sagt: „Es tut mir leid, aber ich möchte nun mal kein Herrscher der Welt sein, denn das liegt mir nicht. Ich möchte weder herrschen noch irgendwen erobern, sondern jedem Menschen helfen, wo immer ich kann? den Juden, den Heiden, den Farbigen, den Weißen. Jeder Mensch sollte dem anderen helfen, nur so verbessern wir die Welt. Wir sollten am Glück des Anderen teilhaben und nicht einander verabscheuen. Hass und Verachtung bringen uns niemals näher. Auf dieser Welt ist Platz genug für jeden, und Mutter Erde ist reich genug, um jeden von uns satt zu machen. Das Leben kann ja so erfreulich und wunderbar sein, wir müssen es nur wieder zu leben lernen! Die Habgier hat das Gute im Menschen verschüttet, und Missgunst hat die Seelen vergiftet. […] 

Geschwindigkeit entwickelt, aber innerlich sind wir stehengeblieben. Wir lassen Maschinen für uns arbeiten, und sie denken auch für uns. Die Klugheit hat uns hochmütig werden lassen und unser Wissen kalt und hart. Wir sprechen zu viel und fühlen zu wenig. 

Aber zuerst kommt die Menschlichkeit und dann erst die Maschinen. Vor Klugheit und Wissen kommt Toleranz und Güte. Ohne Menschlichkeit und Nächstenliebe ist unser Dasein nicht lebenswert. […] Nur wer nicht geliebt wird, hasst! Nur wer nicht geliebt wird. […] kämpft nicht für die Sklaverei, kämpft für die Freiheit! 

Im 17. Kapitel des Evangelisten Lukas steht: „Gott wohnt in jedem Menschen“. Also nicht in einem oder einer Gruppe von Menschen. Vergesst nie, Gott lebt in Euch allen, und Ihr […] habt allein die Macht, […] Glück zu spenden. […] 

(Quelle: https://faszination mensch.com/2011/05/28 gansehautpurdieabschlussredecharliechaplinsinseinemgenialenfilmdergrosediktator/) 

So wünsche ich Ihnen, Ihren Familien, Freunden oder mit wem Sie in diesen Tagen ein paar unbeschwerte Stunden verleben ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest und Zuversicht und alles Gute für das Neue Jahr 2022.

 

Bleiben Sie gesund!

Wolfgang Herz, Gemeindereferent 

Wortbildmarke "Kirche in anderem Licht"

erreichbar über

Kath. Kirchengemeinde
St. Michael
in Hagen-Wehringhausen

 

Wolfgang Herz
Gemeindereferent

Pelmkestr. 12
58089 Hagen

Telefon: 02331 9710796
Telefax: 02331 9710797

E-Mail: herz@hagen-mitte-west.de

Förderung als innovatives Projekt